1
Gruß
Question asked by Gerd Müller - January 3, 2019 at 12:16 PM
Answered
Hallo in die Runde!
 
Am 23. November 2018 war es so weit. Ich habe meinen Jahrzehnte alten Traum in Wirklichkeit verwandelt.
Ich habe begonnen, Schlagzeug spielen zu lernen. Bei jeder Gelegenheit rhythmisch mitzuklopfen reichte mir nicht mehr. Ich wollte es richtig lernen.
Ich musste erst das 70. Lebensjahr erreichen, um es mir zu trauen.
Jetzt frage ich mich - wie nimmt das meine Umwelt auf? Werde ich belächelt, oder bestaunt man das?
Eigentlich ist es mir egal - es begeistert mich und ich freue mich darauf, mein Rhythmusgefühl endlich richtig loslassen zu können.
Bei den Drumfreaks fühle ich mich sehr gut aufgehoben, denn einmal in der Woche 30 Minuten reicht mir nicht.
Bin ich eigentlich der Älteste hier in der Runde?
 
Auf gehts! Alles Gute für 2019!
 
Gerd Müller
 
 

1 Reply

Reply to Thread
0
Markus Niesen Replied
January 3, 2019 at 2:07 PM
Employee Post
Hallo Gerd, willkommen in dieser Runde.
 
> Jetzt frage ich mich - wie nimmt das meine
> Umwelt auf? Werde ich belächelt, oder
> bestaunt man das?
 
"... dieser ausgeflippte Alte ..."? oder "Schau Dir den an, was der in seinem Alter noch leistet!"
 
Ich sehe das genau wie Du: es muss einem egal sein, was andere denken.
 
Es gibt - unabhängig vom Alter (!) - eigentlich nur zwei Kategorien an Menschen: die erste Gruppe entscheidet sich für ein Leben vor dem Bildschirm und schaut passiv immer nur aufs Smartphone oder den Fernseher, um dort zu sehen, was die andere Gruppe, die aktiv und motiviert ist, dort alles so Spannendes anstellt.
 
Ich habe mich dafür entschieden, zur zweiten Gruppe zu gehören und über die andere nicht allzu viel nachzudenken. ;-)
--
Markus Niesen, info [at] drumfreaks [dot] de

Reply to Thread